Panisches Spektakel in Berlin

Der Panikvirus griff in Berlin um sich und infizierte mehrere Hundert Menschen aus dem näheren Umfeld der Walentowski Galerien.

 

GÄSTE DER WALENTOWSKI-GALERIEN VON VIRUS BEFALLEN

Der Panikvirus griff in Berlin um sich und infizierte mehrere Hundert Menschen aus dem näheren Umfeld der Walentowski Galerien. Schon am Nachmittag trafen sich die Udo Lindenberg Paniker vor dem Theater am Potsdamer Platz.

DER PANIKVIRUS ZEIGTE SCHON DIE ERSTEN AUSWIRKUNGEN:
Die angesteckten Menschen versprühten große Freude beim Begrüßen aller Virus-Erkrankten und genossen bei einem Gläschen Sekt die Bilderausstellung von Udo Lindenberg im Theater.

DAS PANISCHE SPEKTAKEL NAHM SEINEN LAUF:
Das Musical „Hinterm Horizont“ verzauberte alle Virusinfizierten und versetzte sie regelrecht in einen Udo Lindenberg- Rausch. Immer mehr wollten sie von ihrem Panikpräsidenten erfahren und bestaunten die brandneue Bilderausstellung ihres Idols im Ballsaal des Hotels Adlon. Gestärkt durch ein Berlinerisches Büffet und kühle Getränke gipfelte der Abend seinem Höhepunkt entgegen. Udo Lindenberg versprühte seinen Panikvirus in die Menge und die Panikvirus- Infizierten vernahmen die Klänge ihres Meisters, sangen Textsicher mit und wogten unaufhörlich ihre Körper im Takte der Musik. Der Superstar aus den Niederlanden, Ellen ten Damme, erstrahlte neben Udo Lindenberg wie eine rote Königin und sang mit Udo fast 1 1/2 Stunden. Es kann so schön sein, mit einem Virus infiziert zu sein!

Wir danken Udo Lindenberg und allen unseren Gästen für diesen schönen Tag und hoffen, dass der Panikvirus noch lange im Gedächtnis verweilt, um dort immer wieder schöne Erinnerungen wachzurufen.

Anfrage stellen

Wenn Sie Interesse an einem unserer Bilder haben, dann rufen Sie uns doch einfach an: 029 22 / 8 22 22 oder kommen Sie in einer unserer Galerien vorbei.
Sie können auch gerne das nachfolgende Formular ausfüllen und wir beantworten Ihre Fragen per Mail.