Udo Lindenberg

Genialität auf allen künstlerischen Ebenen. Noch nie dagewesene Kunst. Auf Leinwand, in Acryl und Likör. Mit einzigartigem Witz und panischer Leichtigkeit. Für smarte Typen wie Udo. Für Rocker.

zur Künstler-Info

 -
Limitierte Grafiken - Exklusive Grafik, vom Künstler handsigniert und streng limitiert.
Unikate auf Papier und Leinwand (nur Beispielbilder!)- Exklusive Einzelstücke, echte Unikate!

Neuheiten

Udo Lindenberg - Hinter jedem starken Mann steht eine starke Frau (Porsche)
Hinter jedem starken Mann steht eine starke Frau (Porsche)

Original Siebdruck, handsigniert

limitiert auf 250 Exemplare

Größe: 42 x 56 cm

  Vergrößern  Preisanfrage  Auf den Merkzettel

Udo Lindenberg - Sonderzug - Hey Honey, keine Panik! (Edition 2021)
Sonderzug - Hey Honey, keine Panik! (Edition 2021)

Original Siebdruck

handsigniert, limitiert auf 250 Exemplare

Größe: 42 x 56 cm

  Vergrößern  Preisanfrage  Auf den Merkzettel

Udo Lindenberg - Zeppelin - Ich mach mein Ding
Zeppelin - Ich mach mein Ding

Original Siebdruck

handsigniert und limitiert auf 250 Exemplare

Größe: 42 x 56 cm

  Vergrößern  Preisanfrage  Auf den Merkzettel

Bilder von Udo Lindenberg kaufen

Nicht dabei was Sie gesucht haben? Die hier gezeigten Bilder stellen lediglich eine Auswahl der verfügbaren Werke dar. Bei Interesse an weiteren Arbeiten können Sie uns auch einfach eine Nachricht zukommen lassen:
 

Anfrage stellen

Künstler-Info

Dass Udo Lindenberg gegen Grenzen kämpft und sie überschreitet, ist bekannt. 1983 gelingt es ihm nach jahrelangem Ringen, eine Auftrittsgenehmigung für den Palast der Republik in Ost-Berlin zu erhalten. Dass auch die Grenzen der Musik ihn nicht halten können, hätte also niemanden überraschen dürfen: Bereits 1995 entdeckte das Universaltalent auch die Malerei für sich.

Es ist nicht Lindenbergs erste Wandlung in der Welt der Kunst. 1946 als Sohn eines Installateurs und seiner Frau in Gronau in Westfalen geboren, zeigte er schon in seiner Kindheit ein ausgeprägtes Rhythmusgefühl und begann, auf Benzinfässern zu trommeln. Seine musikalische Karriere startete er als Schlagzeuger. Über Jahre spielte er in verschiedenen Clubs in Norddeutschland, Frankreich und Libyen, bis er schließlich 1968 in Hamburg Schlagzeuger der Folklore-Band „Die City Preachers“ wurde.

Zum Sänger wurde er in der Band „Free Orbit“, die er 1968 zusammen mit Peter Herbolzheimer gründete. Mit Beginn der 70er-Jahre konzentrierte er sich zunehmend auf den Gesang und das Schreiben eigener Texte. In dieser Zeit fand Lindenberg seine Nische in der deutschen Musikszene: Zwischen dem international ausgerichteten Krautrock und den heimischen Schlagern verhalf er als einer der ersten Musiker der deutschsprachigen Rockmusik zum Durchbruch. Über die Jahre produzierte der Sänger mehr als 35 Studioalben und erhielt zahlreiche Gold- und Platinschallplatten.

Ähnlich erfolgreich wie in seiner Karriere als Musiker ist Lindenberg auch als Künstler. Aus kleinen „Udogrammen“, Frauchen und Männchen mit Hut, entwickelte er einen eigenen Malstil. Mit flotten Strichen, leuchtenden Farben und dem ganz speziellen Lindenbergschen Bildwitz komponiert der Künstler aus seinen Gefühlen einzigartige Unikate. Seine gekonnte Mischung aus Cartoon und Karikatur sprengt alle traditionellen Gemäldekategorien – und fügt sich in seinen Lebenslauf als politisch aktiver Künstler ein. Lindenberg ist außerdem ein Vorreiter auf dem Gebiet der Farbherstellung: Das Verfahren des „Likörells“, bei dem der ein oder andere Alkohol zu den Farben gemischt wird, hat er sich patentieren lassen.

Seine erste Ausstellung hatte Lindenberg bereits 1996, darauf folgten zahlreiche weitere in ganz Deutschland, darunter 2005 im Haus der Geschichte in Bonn. Auch im deutschen Kanzleramt finden sich seine Werke. 2010 wurden zudem zwei von ihm gestaltete Sonderbriefmarken herausgegeben.

In seiner Karriere entwickelte sich Lindenberg zu einer prägenden Persönlichkeit der deutschen Musik- und Kunstszene. Sein großer Hut und die dunkle Sonnenbrille wurden ebenso wie seine undeutliche Aussprache zu seinen Markenzeichen. Lindenberg engagiert sich zudem politisch. In den 80er-Jahren widmete er sich intensiv der innerdeutschen Beziehung, beteiligt sich immer wieder an Projekten gegen den Neonazismus und gründete 2006 eine Stiftung, um sich dauerhaft kulturpolitisch, humanitär und sozial einzubringen.

Udo Lindenberg Ausstellung

Sie wollten sich schon immer mal die Bilder von Udo Lindenberg live anschauen? Dann besuchen Sie eine unserer 16 Galerien. In jeder Galerie befindet sich eine große Auswahl an Udo Lindenberg Werken. Einige Kunden hatten sogar schon das große Glück unsere Künstler persönlich in den Walentowski Galerien anzutreffen! 

Wenn Sie Interesse an einem unserer Bilder haben, dann rufen Sie uns doch einfach an: 029 22 / 8 22 22 oder kommen Sie in einer unserer Galerien vorbei.
Sie können auch gerne das nachfolgende Formular ausfüllen und wir beantworten Ihre Fragen per Mail.
Oder wir rufen Sie zurück: