Kurt Arentz

Der ungeschlagene Meister der lebensgroßen, naturgetreuen Bronzeskulpturen. Für alle, die das Leben ohne Tiere nur halb so schön finden. Auch bekannt für Auftragsarbeiten wie Politikerportraits.

Kurt Arentz - Aufsteigende Enten
Aufsteigende Enten

Bronzeskulptur

  Vergrößern  Einzeln Anfragen  Auf den Merkzettel

Kurt Arentz - Entenfamilie
Entenfamilie

Bronzeskulptur

  Vergrößern  Einzeln Anfragen  Auf den Merkzettel

Kurt Arentz - Entengruppe
Entengruppe

Bronzeskulptur

  Vergrößern  Einzeln Anfragen  Auf den Merkzettel

Kurt Arentz - Klopfende Hasen
Klopfende Hasen

Bronzeskulptur

  Vergrößern  Einzeln Anfragen  Auf den Merkzettel

Kurt Arentz - Rehe
Rehe

Bronzeskulptur

  Vergrößern  Einzeln Anfragen  Auf den Merkzettel

Kurt Arentz - Stier
Stier

Bronzeskulptur

  Vergrößern  Einzeln Anfragen  Auf den Merkzettel

Kurt Arentz - Stier 2
Stier 2

Bronzeskulptur

  Vergrößern  Einzeln Anfragen  Auf den Merkzettel

Kurt Arentz - Störche
Störche

Bronzeskulptur

  Vergrößern  Einzeln Anfragen  Auf den Merkzettel

Nicht dabei was Sie gesucht haben? Die hier gezeigten Bilder stellen lediglich eine Auswahl der verfügbaren Werke dar. Bei Interesse an weiteren Arbeiten können Sie uns auch einfach eine Nachricht zukommen lassen:
 

Anfrage stellen

Künstler-Info

Portraits und Tiere: Mit diesen Symbolen beschäftigte sich der deutsche Bildhauer Kurt Arentz zeitlebens besonders gern. Der 2014 verstorbene Künstler gilt als einer der großen zeitgenössischen Gestalter in der klassischen Bildhauertradition, wurde wegen seiner Begabung sogar in die große Tradition der berühmten Animaliers Frankreichs gestellt. Darüber hinaus schuf Arentz zahlreiche Portraitbüsten zeitgenössischer Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Kirche wie Bill Clinton und Papst Benedikt XVI.

Geboren wurde Arentz 1934 in Köln und wuchs als einziges Kind in er Kaufmannsfamilie in Leverkusen auf. Sein Interesse für künstlerische Arbeiten entdeckte er bereits mit 12 Jahren, wobei er stark von seiner Mutter Sophie bestärkt wurden. Während seiner Schulzeit bis 1951 prägten ihn die Eindrücke seiner häufigen Besuche im Carl-Duisberg-Park, wo er sich intensiv mit den Werken des zeitgenössischen Bildhauers Fritz Klimsch und der Skulpturensammlung Carl Duisbergs auseinandersetzte.

Gespräche mit dem Sammler und Designer Gustav Ebel ermutigten ihn, ab 1950 selbst künstlerisch tätig zu werden. Stets tauschte sich Arentz mit anderen zeitgenössischen Künstlern aus. Zwischen 1968 und 1977 erprobte Arentz verschiedene künstlerische Techniken in den Bereichen Malerei, Zeichnungen und Skulptur. 1978 begann er, an dem Skulpturenzyklus „Die Arche Noah“ zu arbeiten, in dessen Verlauf viele kleinformatige Darstellungen der Tierwelt entstanden.

Nach Jahren der künstlerischen Arbeit im Hintergrund wurden Arentz Werke 1980 erstmals in der Deutschen Bank Solingen ausgestellt. Darauf folgten zahlreiche weitere Ausstellungen im ganzen Bundesgebiet.

Während seiner Schaffensphase traf Arentz zahlreiche Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben: So übergab er unter anderem 1984 ein Portrait an den damaligen Bundespräsidenten Karl Carstens, 1988 ein Portrait des Verlegers Axel Springers an seine Frau Friede Springer und 1997 eine Bronze der damaligen First Lady der USA, Barbara Bush, an sie und ihren Ehemann George.

Im Laufe seines Lebens wurden Arentz zahlreiche Ehrungen zuteil. 1998 erhielt er den Heinz Sielmann Umweltpreis, drei Jahre später wurde ihm das Bundesverdienstkreuz verlieren. Arentz engagierte sich zudem für verschiedene wohltätige Zwecke.

Heute lassen sich seine Bronzen und Skulpturen auf der ganzen Welt betrachten: In New York, in Frankreich, in der Schweiz und natürlich in seinem Heimatstadt Leverkusen.

Anfrage stellen

Wenn Sie Interesse an einem unserer Bilder haben, dann rufen Sie uns doch einfach an: 029 22 / 8 22 22 oder kommen Sie in einer unserer Galerien vorbei.
Sie können auch gerne das nachfolgende Formular ausfüllen und wir beantworten Ihre Fragen per Mail.

Oder wir rufen Sie zurück: