James Francis Gill

Werl - 7. November 2015

JAMES FRANCIS GILL Ausstellung 2015 in Werl

7.November 2015 bis 21. November 2015

Einmal im Leben einer künstlerischen Legende begegnen, das kann man nicht jeden Tag, aber in Werl bei Walentowski Galerien, da ist das möglich. JAMES FRANCIS GILL, einer der letzten noch lebenden amerikanischen Pop-Art-Künstler der ersten Stunde aus der Ära mit Andy Warhol und Roy Lichtenstein kam extra aus Texas zu uns. Seinen Durchbruch erlebte er in den 60er Jahren, als das New Yorker Museum of Modern Art sein berühmtes „ Marilyn Triptych“ in die ständige Ausstellung aufnahm. So gleicht es fast schon einer Sensation, dass dieser Pop-Art Star sich auf den Weg nach Werl begibt, um in der Galerie am Hellweg seine Ausstellung zu eröffnen. Unsere Gäste ließen sich auch nicht lange bitten und folgten der Einladung des 81jährigen Pop-Art Künstlers JAMES FRANCIS GILL, um ihn persönlich zu treffen.

Im lockeren Interview gab der smarte Cowboy so manche Anekdote aus seinem bewegten Leben preis: Mit John Wayne trank er zum Frühstück Whiskey und war danach fast 2 Wochen krank. Marilyn Monroe liebte und verehrte er, konnte Sie aber zu seinem Bedauern nicht mehr persönlich kennenlernen. Es blieb ihm nichts anderes übrig, als seine unendliche Bewunderung, Anziehungskraft und Faszination für sie in seinen unzähligen Marylin Portraits festzuhalten.

Bei der abendlichen Preview - Party in der Galerie am Hellweg glänzten die Kunstwerke der wundervollen Ikonen: Marilyn Monroe, Jim Morrison, Paul Newman, Toni Curtis, Brigitte Bardot oder die Beatles, Erinnerungen an vergangene schöne Zeiten mit genialer Musik wurden geweckt. Dazu wurde geplaudert, gelacht, sogar philosophiert und unsere Gäste genossen den lockeren Abend sichtlich. Berührungsängste musste man bei James Francis Gill nicht haben. Der sympathische Cowboy signierte und posierte und hatte großen Spaß bei den zahlreichen anregenden Unterhaltungen.

Hoher Besuch stellte sich am Ausstellungs- Samstag ein:

OTTO WAALKES reiste eigens von Hamburg an, um mit James Francis Gill ein künstlerisches Pläuschchen unter Kollegen zu halten. Kennengelernt hatten sich die beiden Künstler im letzten Jahr bei unserer Ausstellung in der Udo Lindenberg & More Galerie in Hamburg. Der Funke sprang bei Otto und James sofort über, denn die ewige Faszination von Marilyn Monroe verbindet die Beiden.Auch Otto portraitierte Marilyn, allerdings auf seine friesische Art: Marilyn mit Ottifanten Ohrringen und mit pustenden Ottifanten unter ihrem Rock.

Die Ausstellungsbesucher freuten sich sehr über den überraschenden Besuch: Otto Waalkes und James Francis Gill, zwei herausragende Künstler auf einen Streich, das passiert auch nicht alle Tage!

Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -
Events-Singleansicht -

Anfrage stellen

Wenn Sie Interesse an einem unserer Bilder haben, dann rufen Sie uns doch einfach an: 029 22 / 8 22 22 oder kommen Sie in einer unserer Galerien vorbei.
Sie können auch gerne das nachfolgende Formular ausfüllen und wir beantworten Ihre Fragen per Mail.